In meinem Projekt möchte Ich mich mit dem Ausbruch des Eyjafjallajökull im Jahr 2010 beschäftigen.
 
Dabei soll gezeigt werden welche enormen Folgen diese Naturkatastrophe mit sich gebracht hat - sowohl Regional als auch Global. Den Menschen soll bewusst gemacht werden welche Kräfte die Natur hat und wie hilflos wir oftmals dagegen sind.
 
Der Aufbau der Ausstellung ist daher an die natürlichen Umstände angelehnt und soll vor allem die Enge und Eingeschränktheit vermitteln, um auch auf emotionaler Ebene zu funktionieren und den Besuchern das Thema eindrücklich und mit einer gewissen Spannung näher zu bringen.
Dabei soll ein Halboffener (Rund)gang im Freien den benötigten Raum bieten. Im Prinzip ein begehbarer Zeitstrahl.
 
Ein geeignetes Umfeld für diese Ausstellung wäre beispielsweise ein Besucherzentrum in Island in der Nähe des Vulkans, um dort interessierten Touristen viele Informationen bereit zu stellen.

weitere Projekte

Back to Top